Alter

15. März 2017 A 0

Alter (age), 1.“Zeit des Bestehens“ (Meyers Lexikon), hier im Sinne von Lebensabschnitt.  2. Der letzte Lebensabschnitt in der →Ontogenese des Menschen, zwischen mittlerem Lebensalter und Tod. Der Begriff des Alters ist in unserer Gesellschaft eng mit dem Eintritt in den Ruhestand verknüpft (in der Regel 65. Lebensjahr). Die interdisziplinäre Beschreibung des Alters nimmt die Gerontologie wahr. Die menschliche „Lebensgrenze“ wird durch Wissenschaftler vom Albert Einstein College bei 125 Jahren angenommen. Aber trotz allen wissenschaftlichen Fortschritts hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten die maximale Lebensspanne bei 110 Jahren eingependelt (SPUTNIK news vom 6.10.2016). Die Lebenserwartung der Deutschen wird von 1950 bis 2050 um durchschnittlich 20 Jahre gestiegen sein, bei einem Vorlauf der Frauen von vier Jahren (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/273406/umfrage/entwicklung-der-lebenserwartung-bei-geburt–in-deutschland-nach-geschlecht/). →Altern

Im Nachwuchstraining unterscheiden wir zwischen →kalendarischem Alter, →biologischem Alter (Entwicklungsalter) sowie →Trainingsalter. Im Sportschwimmen sind die meisten Wettkämpfe für →Altersklassen ausgeschrieben, die Ausbildungsetappen weitgehend an Altersstufen gebunden (s. Rudolph et al. 2015: Nachwuchskonzeption Schwimmen). Das Hochleistungsalter liegt im Schwimmen im dritten Lebensjahrzeht, danach schwimmen die Masters in 16 Altersgruppen dem Lebensende entgegen.

Exkurs:  „Das Alter bringt – vordergründig – keinen Vorteil. Zumindest ist das in unserer Gesellschaft so. Klar, dass dann alle jung sein wollen. Unter diesen Umständen kränkt das Altwerden. Heute will niemand mehr groß sein oder werden. Das ist die Folge davon, wenn die Kinder immer ins Zentrum gestellt werden. Die Eltern und eigentlich alle Erwachsenen sind in solchen Systemen die armen Schweine. Heute bleiben daher nicht selten auch 60-Jährige vorsichtshalber in der Dauerpubertät.“ (Prof. David Mock, 6/2016. https://www.zukunftsinstitut.de/artikel/alter-ist-eine-illusion-interview/)

„Im Prinzip ist das Alter bei uns erlaubt, aber es wird nicht gerne gesehen“ Dieter Hildebrand (1927-2013) Deutscher Kabarettist


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.