Bankdrücken

20. März 2017 B 0

Bankdrücken (bench press), aus der Rückenlage auf der Bank wird die Lang– oder Kurzhantel von der Brust zur Streckung gebracht. Bei hohen Lasten ist auf Führung und gleichmäßige Gewichtverteilung zu achten. Mit dem Bankdrücken werden der dreiköpfige Armstrecker (m. triceps brachii), der große Brustmuskel (m. pectoralis major), der vordere und mittlere Anteil des Deltamuskels (m. deltoideus) gekräftigt. Das Gewicht sollte niemals schnell abgesenkt und eine Hohlkreuzhaltung sollte vermieden werden. Die Langhantel sollte auf die Brustmitte (Linie Brustwarzen) abgesenkt werden, damit die Ellbogen entlang der Körperseiten geführt werden (McLeod, 2010, S.71).

Im Schwimmen führt die Muskulatur der oberen Extremität vor allem Zug- und Druckbewegungen aus. Tests wie Bankziehen und Bankdrücken sind hier zur Leistungsüberprüfung geeignet. Zwischen Bankdrücken und den Leistungen von 50m bis 400m Freistil bestehen bei beiden Geschlechtern gesicherte Beziehungen (Platzer et al. 2009) sowie zwischen der durch Bankdrücken erfassten Maximalkraft und der Schwimmgeschwindigkeit im Kraulschwimmen von 25 – 100m (Gruber & Haber 1997).

Mehr zum Thema: https://www.muskelaufbau.de/uebungen/brustmuskeltraining/bankdruecken/

http://www.dsv.de/fileadmin/dsv/documents/schwimmen/170425_DSV_Rahmentrainingsplan_Kraft_2.pdf 

Video: https://www.youtube.com/watch?v=ekxf915VEdM


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.