Gleitphase

21. Mai 2017 G 0

Gleitphase (gliding phase), griech. phásis „Erscheinung“; „antriebslose“ Phase innerhalb eines Schwimmzyklus oder nach Start oder Wende zwischen Eintauchen/Abstoß und Übergang in die Schwimmbewegung. Im Brustschwimmen folgt die Gleitphase nach dem Tauchzug. Durch eine strömungsgünstige Körperhaltung soll der Geschwindigkeitsverlust minimiert werden. Das setzt eine betonte Körperstreckung voraus, indem die Hände übereinander und der Kopf zwischen den Armen liegen. „Die Gleitphase wird beendet, wenn die Geschwindigkeit auf die angestrebte Schwimmgeschwindigkeit abgebremst ist“ (Küchler, 2015, S.60). Mit dem „Einzug“ der Delfinbewegung in die Übergänge von Start/Wende in die zyklische Bewegung der jeweiligen Schwimmart wurde die Gleitphase minimiert. →Wasserwiderstand,Gleiten, →Gleitfähigkeit

Gleitphase nach dem Start

 

Video: https://www.youtube.com/watch?v=vYMkoCmbciM – Zugriff 2.06.2019

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.