Kraft-Zeit-Kurve

19. Januar 2020 K 0

Kraft-Zeit-Kurve (force time curve), Verfahren der biomechanischen Kraftdiagnostik (→KLD), indem die Beziehung zwischen der aufgewendeten Kraft (F) und den beiden Zeitpunkten (t1 – t2) grafisch dargestellt und damit der Verlauf der Kraft über die Zeit registriert wird (→spezifisches Krafttraining). Apparative Voraussetzungen sind Kraftmessplatten (→Startblock, →Sprung) oder Kraft- bzw. Beschleunigungsaufnehmer (→FES-Armzuggerät). Mit der Kraft-Zeit-Kurve können Kraftstoß, Startkraft, Explosivkraft sowie die Kraftmaxima ermittelt werden. So wurde mit der Kraft-Zeit-Kurve der Nutzen der Horizontalgeschwindigkeit des Masseschwerpunkts während des Absprungs beim Greifstart im Schwimmen bestimmt (Mourao et al. 2012) oder die Auswirkung des bilaterales Defizit beim Armzug auf die Schwimmtechnik (Strass et al. 1999).

 

Mehr zum Thema: http://images.google.de/imgres?imgurl=http://wiki.ifs-tud.de/_media/biomechanik/projekte/squat-jump_bild01.jpg%3Fw%3D500%26tok%3D8fedda&imgrefurl=http://wiki.ifs-tud.de/biomechanik/projekte/ss2012/springen&h=375&w=500&tbnid=PrFyZrKruslFtM:&tbnh=90&tbnw=120&docid=uy5bAGjY-LtxTM&client=firefox-b&usg=___O32hLU2C1icMruHM-NwrKkpdeA=&sa=X&ved=0ahUKEwjJ-efK5rbOAhVEaxQKHc69At0Q9QEILTAC  (Zugriff am 19.01.2020)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.