Leistungsfähigkeit, sportliche

13. Juni 2017 L 0

Leistungsfähigkeit, sportliche (sport performance ability), Gesamtheit der personellen Voraussetzungen zur Erreichung sportlicher →Leistungen in ihrer Ausprägung und Struktur (Schnabel et al. 2003), die auch als innere Leistungsvoraussetzungen noch einmal nach ihren physischen und psychischen Komponenten unterschieden werden. Deren Komplexität ist zu beachten, wenn die individuelle Höchstleistung erreicht werden soll. Zur Struktur der sportlichen Leistungsfähigkeit (→Leistungsstruktur) gibt es in der Sportwissenschaft eine Reihe von Modellen, die zumeist folgende Leistungsfaktoren zugrunde legen: Konstitution, Kondition, TechnikKoordination, Taktik und die Persönlichkeit. Letztere ist von zentraler Bedeutung und kann folglich nicht als ein Faktor unter anderen gesehen werden, was jeder Trainer tagtäglich im Training erfährt. →Sportkompetenz

 

Vereinfachtes Modell der Komponenten der sportlichen Leistungsfähigkeit (nach Jürgen Weineck: Optimales Training. Spitta, Balingen 2007), freigegeben unter WIKIPEDIA vom 22.12.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.