Leitbild

11. März 2020 L 0

Leitbild (mode, example), Leitbild steht u.a. für grundsätzliche Ziele und Werte einer Gesellschaft (“Leitkultur“), einer Organisation (z.B. Leitbild des DSV) oder deren Teilbereiche. Leitbilder sollen somit orientieren, motivieren und werben. Zugleich besteht die Gefahr, dass sie irreleiten und Kommunikation verhindern.

Auf die Aufgabe des Trainers übertragen verbinden sich mit dem Begriff „Leitbild“ zwei Zielgrößen, einmal das sporttechnische Leitbild („Idealtechnik“) und zum anderen im Sinne des Bildes vom „idealen Schwimmer“ („Schwimmtalent“). Das sporttechnische Leitbild spielt im Sinne einer Zieltechnik besonders im Nachwuchstraining über Zwischenstufen eine außerordentliche Rolle. In der Leistungsdiagnostik des Hochleistungstraining werden objektivierbare Merkmale des Bewegungsverlaufs an diesem Leitbild gemessen (→Messplatztraining). Ein Verzicht, wie mit der Theorie des differenzierten Lernens propagiert, steht deshalb außer Frage.

Exkurs: Wer im Schwimmen Talente sichten möchte, sollte eine Vorstellung vom „Schwimmtalent“  haben. Die Praxis zeigt aber, dass das sehr schwer ist. Das liegt einmal an der Komplexität des Schwimmens (vier Schwimmtechniken und über 20 Disziplinen pro Geschlecht mit biologisch sehr unterschiedlichen Anforderungen) und der Kompliziertheit der Talentsuche, die in einem Abschnitt der menschlichen Entwicklung stattfindet, der durch gravierende somatische und psychische Veränderungen geprägt ist. Hinzu kommt, dass wir uns auch aus Mangel (oder zu geringer Beachtung) wissenschaftlicher Erkenntnisse an Äußerlichkeiten festhalten, eben einem Bild, das uns leitet. Der „Schwimmertyp“ ist aber nicht nur durch somatische Merkmale geprägt, sondern auch durch sein metabolisches Anpassungsvermögen. Danach können  „Sprinter-, Ausdauer- und Mixed-Typ“ unterschieden werden (Charitonova, 1993). Das Leitbild wird aber weiterhin von den Großen des Schwimmsports bestimmt werden (Roland Matthes, Michael Gross, Franziska van Almsick, Michael Phelps), wobei uns die „inneren Werte“ zumeist vorenthalten bleiben.

„Leitbilder sind wie Kochbücher. Beide beschreiben Idealzustände, die selten so gelingen“  Hermann Lahm (*1948) Aphoristiker

Mehr zum Thema:

  • Leitbild des DSV: http://www.dsv.de/der-dsv/verband/leitbild/ – Zugriff 11.03.2020
  • Küchler, J. (2014). Schwimmtechnik – variabel verfügen und wettkampfstabil. In: Rudolph et al.. Wege zum Topschwimmer. Bd. 3, 134-153

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.