Prognose

29. Juni 2017 P 0

Prognose (prognosis), Vorhersage eines Ereignisses (z.B. Wetterprognose), Zustandes oder einer Entwicklung (z.B. Finalzeiten, →Karriere). →Leistungsprognose, Talentprognose

 

Exkurs: Tagtäglich schwirren uns Prognosen aus der Politik, der Wirtschaft, dem Wetter bis zu Fußballergebnissen um die Ohren. Die autoritären Bewegungen in vielen Ländern (typische Beispiele Brexit, AfD und Trump) sind auch gegen die Eliten in Wissenschaft, Politik und Medien gerichtet, die uns die Welt erklären wollen, eine Welt, die sie selbst nicht mehr verstehen. Mit einer großangelegten Studie gelangte der amerikanische Psychologieprofessor Tetlock zu dem Ergebnis, dass die politischen Experten im Durchschnitt „so treffsicher sind wie ein Schimpanse, der mit Pfeilen auf eine Dartscheibe wirft“. Besonders unsicher sind Prognosen, wenn bei den „Experten“ das eigene Ego mit auf dem Spiel steht. Ihre Scheinsicherheit lebt aber davon, dass uns ein selbstbewusstes Ja oder Nein näher ist als jedes Vielleicht. Die Experten müssen sich selten an der Wirklichkeit messen lassen. Zweifel werden bei Talkshows in den „Skat gedrückt“ („Faktencheck“). Deshalb fordert Tetlock eine „evidenzbasierte Prognostik“, die zur Versachlichung der polarisierenden Debatten führen könnte. Es bleibt aber dabei: „Das Denken in Wahrscheinlichkeiten setzt die Erkenntnis voraus, dass sich die Ungewissheit nicht beseitigen lässt“ (Tetlock & Gardner, 2016). (nach einem Beitrag von Tobias Becker „Anleitung zum Wahrsagen“, DER SPIEGEL 33/2016, S. 124/125).

 

 „Vor Prognosen soll man sich unbedingt hüten, vor allem vor solchen über die Zukunft.“ Mark Twain (1835-1910) US-amerikanischer Schriftsteller


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.