Prognoseschwimmen

29. Juni 2017 P 0

„Prognoseschwimmen“ (prognosis-swim), Trainingsmethode in der Gegenstromanlage, die die Vorteile der regelbaren und damit vorgegebenen Schwimmgeschwindigkeit nutzt. Danach wird die angestrebte Schwimmgeschwindigkeit eingestellt und der Schwimmer hat die Möglichkeit, sich in Teilabschnitten diesem Ziel zu nähern. →wettkampfspezifische Ausdauer, →Prognosetraining

Beispiel: Prognosezeit für 100m Freistil = 0:47,5 min. Umgerechnet in Schwimmgeschwindigkeit nach dem Rennstrukturmodell sind das 2,01 m/s. Wenn der Schwimmer im Kanal diese Geschwindigkeit 47,5 s hält, dann hat er 100% der Prognose erreicht, hält er die Geschwindigkeit nur 35 s, sind es 73,7 %.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.