Schultergürtel

25. Juli 2017 Sch 0

Schultergürtel (shoulder girdle), aus Schulterblatt, Schlüsselbein und Brustbein bestehende sehr bewegliche Verbindung des Rumpfes mit den oberen Extremitäten. Im Gegensatz zum relativ starren Becken ist beim Schultergürtel alles im Interesse der „Greiforgane“ auf vielseitige Beweglichkeit abgestimmt (Tittel, 2003, S. 128). Wichtige Muskeln sind der Kapuzenmuskel (m. trapezius), der Schulterblattheber (m. levator scapulae), der große Rautenmuskel (m. rhomboideus major) und der vordere Sägemuskel (m. srratus anterior).

Die Beweglichkeit im Schultergürtel ist von ausschlaggebender Bedeutung für eine effiziente Armbewegung im Schwimmen (z.B.  „Ellenbogen-Hochhalte“, Armeinsatz beim Rücken– und Schmetterlingsschwimmen usw.). Zugleich ist er aber auch durch die Belastungsumfänge oder Intensität (→Paddles, →Schwimmbank) stark belastet, was vereinzelt zum Impingement-Syndrom (→“Schwimmerschulter“) führt.

Die Biomechanik setzt an der Schulter einige Bewegungsabläufe voraus, die einzeln angebahnt, beübt und trainiert werden müssen, um später zu einem großen Komplex zu verschmelzen. Elementar ist es dabei, nicht nur auf das Schultergelenk Bezug zu nehmen, sondern den gesamten Schultergürtel muskulär und sensomotorisch zu stabilisieren. Weil die Schulterblätter nur im Zusammenspiel mit der Brustwirbelsäule funktionieren, müssen auch die Brust- und Halswirbelsäule ins Training einbezogen werden.Dementsprechend sollten die Übungen nach folgenden Schwerpunkten ausgesucht werden:

• Aufrichtung und Streckung der Brustwirbelsäule,
• Spannung zwischen den Schulterblättern,
• Stützmuster mit den Armen – statisch,
• Stützmuster mit den Armen – dynamisch,
• Komplexbewegungen mit und ohne Gerät,
• Sportartspezifik (Meier, 2012, 33).

 

Mehr zum Thema: Meier, H. (2012). Stabilisierung des Schultergürtels mit dem Slacktrainer. Leistungssport 1/2012, 33-36 (https://www.iat.uni-leipzig.de/datenbanken/iks/open_archive/ls/lsp12_01_33_36.pdf)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.