Test

06. August 2017 T 0

Test (test), „Wissenschaftlich begründete Untersuchungs- oder Kontrollmethode zum Kenntnisgewinn in einem Gegenstandsbereich, über den bereits grundlegende Aussagen (Gesetzmäßigkeiten) vorliegen“ (Thieß, in Schnabel & Thieß, 1993, S 844). So ermöglicht der Deutsche Motorik-Test (DMT) die Messung und Bewertung motorischer Fähigkeiten von 6-18 jährigen Kindern und Jugendlichen (http://www.sport.kit.edu/dmt/) .

Im Leistungssport werden sportmotorische Tests vor allem zur Überprüfung des Trainingszustandes genutzt (empirischer Beweis über Trainingswirkung). Die Trainingsdokumentation kann zum Beispiel die Wirkung des Trainings nur unzureichend erklären und bedarf zusätzlicher Informationen, die durch Tests im Training oder der Leistungsdiagnostik gewonnen werden. Mit sportartspezifischen Tests werden bestimmte Leistungsvoraussetzungen für das Schwimmen ermittelt, wie Ausdauer (GA-Serie), Kraftausdauer (Zugbank), Schnelligkeit (Sprint), Schnelligkeitsausdauer (SA-Serie) usw. Tests erfordern standardisierte Rahmenbedingungen, die eine Wiederholbarkeit gewährleisten und einen hohen Grad an Testauthentizität besitzen. Im Aufbautraining wird mit dem Landesvielseitigkeitstest der Ausbildungsstand der Schwimmer ermittelt. Aus den Testergebnissen lassen sich statistisch Normen für die Rahmentrainingspläne erarbeiten. →Stufentest


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.