Wettkampfverhalten

15. August 2017 W 0

Wettkampfverhalten (competition behaviour), Verhalten des Sportlers am Wettkampftag (erweitert) bzw. im Wettkampf (eng). Für das Verhalten vor und nach dem Wettkampf geben Berzins & Shmitt (bei Gmünder, 1988) folgende Hinweise:

Das Verhalten im Wettkampf bezieht sich vor allem auf das strategisch-taktische Handeln (→Taktik) zur Beherrschung der Gegner und der Handlungsbedingungen (→psychische Wettkampfvorbereitung).

Entsprechend der Wettkampfbestimmungen im Schwimmen hat der Wettkämpfer zu beachten: die Bahn nicht zu verlassen, regelgerecht zu wenden und anzuschlagen, nicht auf dem Beckenboden zu gehen, keine Hilfsmittel zu verwenden oder Schrittmacherdienste zu nutzen und andere Schwimmer nicht zu behindern. (§ 131 WB des DSV) →Staffelwettkampf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.