Wirkungsgrad

15. August 2017 W 0

Wirkungsgrad (efficiency rate), Verhältnis von Leistung zur aufgewendeten Energie.

Im Schwimmen wird die Leistung durch die Schwimmgeschwindigkeit und der Energieumsatz indirekt über die Messung des Sauerstoffverbrauchs bestimmt. Dabei werden durch den Wärmeverlust relativ niedrige Wirkungsgrade von 3-6% erreicht. Für eine weitere Leistungsentwicklung vieler Topschwimmer ist eine Verbesserung des Wirkungsgrades durch Optimierung der Schwimmtechnik erfolgversprechender als eine weitere Steigerung der km-Umfänge (Toussaint & Hollander, 1994). Der Wirkungsgrad kann verbessert werden durch eine rationellere Technik, eine gute Beweglichkeit und eine optimale Zugfrequenz. Aber auch körperbauliche Voraussetzungen (Gewicht, spezifisches; Körperform) und die Wassertemperatur beeinflussen den Wirkungsgrad. →Bewegungsökonomie, →Effektivitätskoeffizient, →Antriebswirkungsgrad


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.